Arm trotz Arbeit

 

Monika wurde nach ihrer Scheidung zur Multijobberin. Die 58-Jährige füllt eine befristete Teilzeitstelle mit verschiedenen Jobs auf.

 

Um diese Stellen konkurriert sie mit Studenten. "Eins muss man sich auch vor Augen halten: Ich bin fast 60. Irgendwann ist ein Zeitlimit erreicht, dass man sagt: Jetzt ist gut, jetzt sieht es albern aus, wenn die ältere Dame da irgendetwas macht."

 

Aber Monika ist auf die Einkünfte ihrer Nebentätigkeiten angewiesen. Trotz guter Ausbildung, mehrerer Qualifikationen und ständiger Bewerbungen findet sie keine Festanstellung.

 

"Bei mir ist einfach das Alter das Problem, ich bin gut ausgebildet, ich habe vernünftige Umgangsformen, das ist dann schon nicht zu verstehen, warum ich keinen Arbeitsplatz kriege."

 ...

 

Dies und mehr unter: https://www.zdf.de/dokumentation/37-grad/37-arm-trotz-arbeit-100.html

 

Nathalie Sutor über ihren Film

Die Recherche zu diesem Thema war nicht leicht. Viele Multijobber haben zwar mit mir gesprochen, mir ihre Situation eindrucksvoll geschildert, aber die meisten haben sich nicht vor die Kamera getraut. Ihnen war es peinlich oder die Arbeitgeber wussten nichts von den Nebenjobs. 

 ...

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0