· 

Gemeinschaftliches Wohnen - Warum weckt diese Idee mein Interesse?

 

  

 

Falls es Ihr Wunsch ist, etwas an Ihrer Wohn- und Lebenssituation zu verändern, so geht es um Entscheidungen, die ein künftiges Leben und das Lebensgefühl beeinflussen werden.

 

 

 

Deshalb ist es wichtig, innezuhalten und zu überlegen, was man wirklich will, was man nicht will, wozu man fähig ist, was man eventuell bereit ist aufzugeben, was Sie an der Idee begeistert, was die Zufriedenheit und die Sicherheit fördert… und vieles mehr. Passt die besondere Wohnform, das gemeinschaftliche Wohnen, zu den eigenen Vorstellungen?

 

Manchmal ist es hilfreich, präzise Fragen gestellt zu bekommen. Es hilft auch, Antworten für sich schriftlich zu fixieren, weil im Niederschreiben manches klarer wird – auch wenn es niemand zu lesen bekommen wird.

 

 ...

 Den Hinweis auf das Netztwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen e.V. (und auf den Fragebogen)

 verdanken wir Lisa Frohn, die am 19.09.19 in Moers u.a. aus ihrem Buch: Ab ins Wohnprojekt gelesen hat. 

 

Lisa:" »Ich träume nicht nur vom zusammen Wohnen, sondern auch davon, dass jede/r Einzelne sich selbst verwirklichen und entfalten und gleichzeitig Teil einer Gemeinschaft sein kann!« 

Mit diesen Träumen/Visonen fühle auch ich mich sehr verbunden - Marlies Ramke, Gestalterin der Wohnschul-Webseite. 

 

Hier gehts zum: https://www.gemeinschaftliches-wohnen.de/informationen/fragebogen/

 

 Foto: Pixabay

Kommentar schreiben

Kommentare: 0