Gemeinschaftliche Exkursion für 2019 befinden sich in der Planungsphase

 

Wenn du eine Idee für eine gemeinschaftliche Exkursion hast, dann melde dich unter Kontakt.

Wir schauen dann, was möglich ist ....frei nach unserem Motto ... nichts ist unmöglich.

 


Einige Wohnschüler*innen haben die (WG) Räume in der umgebauten Cecilienschule in Moers besichtigt.

Noch ein WG-Zimmer frei- Stand: 11-18)

 

Die Nachfrage nach den insgesamt 13 freifinanzierten Mietwohnungen sowie den 4 Appartements der als Wohngemeinschaft angelegten Einheit in der Cecilienschule war außerordentlich groß, so dass die meisten Wohnungen bzw. Apartments bereits seit langem vermietet sind. Die denkmalgeschützte Fassade des Gebäudes sowie die im Objekt untergebrachte Tagespflege übten sowohl auf alteingesessene Scherpenberger als auch auf Bewohner anderer Moerser Stadtteile einen großen Reiz aus.

 

Dies und mehr unter:

https://www.wohnungsbau-stadt-moers.de/leistungen/aktuelle-bauvorhaben/cecilienschule/

 


Einige Wohnschüler*innen waren im  PrymPark Düren

 http://www.prympark.de/cms/front_content.php?idcatart=42

 

 Der PrymPark will zukunftsfähiges Wohnen für alle Generationen und die sich im Laufe des Lebens ändernden (Wohn)Bedürfnisse möglich machen. Für ein freundliches Miteinander in der Nachbarschaft und ein Teilen von Alltagsaufgaben, aber auch von Räumen, Gärten und Fähigkeiten...

 


Einige Teilnehmende haben sich das  " WOHNDORF in Duisburg Laar" angesehen.

 Mehr unter: https://gewoge-duisburg.de/gewoge-wohndorf-laar/

 

In Duisburg-Laar steht auf einem unmittelbar am Rhein gelegenen rund 11.000 m² großen Grundstück eine neuartige Wohnanlage – das Wohndorf Laar; ein Projekt, das auf die Bedürfnisse älterer und behinderter Menschen zugeschnitten ist.

Errichtet wurden in aufgelockerter Bauweise fünf Häuser mit insgesamt 9.000 m² Wohn- und Nutzfläche sowie das Dorfhaus mit dem Pflegeheim, Gemeinschaftseinrichtungen und gewerblichen Einheiten wie einem Café, einem Kiosk, einem Friseursalon und einem Dienstleistungszentrum. Hinzu kommen noch 30 Einstellplätze in einer Tiefgarage.

 


Einige Wohnschüler*innen haben die "Samtweberei" in Krefeld besucht.

 

Mitmachen – Mieter werden

Das Gebäude oder Teile davon wurden von den Mieterinnen und Mietern schon frühzeitig mitentwickelt. Hier ist ein gemeinschaftliches Wohnprojekt entstanden, in dem sich zukünftige Nachbarn von Anfang an kannten. Über das Projekt „ Viertelstunden“ leisten auch die Bewohner der Alten Samtweberei einen Beitrag für gemeinwohlorientierte Projekte im Stadtteil.

 

Dies und mehr unter: https://samtweberviertel.de/samtweberei/wohnen-im-denkmal/

 

 


 

Einige Wohnschüler*innen waren im Kempener Wohnprojekt.

 

Wir möchten eine Verbesserung des gesellschaftlichen Zusammenlebens erreichen mit Lebenserfahrung; Wege ebnen und Hilfe anbieten für nachfolgende Generationen;  mit Ausdauer und persönlichem Einsatz Einfluss nehmen auf die eigene Entwicklung.

 

Dies und mehr unter: http://www.besser-gemeinsam-wohnen.de/

 


Angedacht ist ein Exkursion zur  Amaryllis eG  - in BONN 

 

Kennen lernen Treffen für Wohninteressenten*innen,  die das gemeinschaftliche, Generationen übergreifende  Wohnen bei Amaryllis und Villa Emma kennen lernen möchten.

  

Diese Einladung richtet sich auch an Initiativen, Gruppen und Organisationen, die selbst ein Wohnprojekt planen. 

https://www.amaryllis-bonn.de/2018/infocafe-am-03-maerz-2018/